Fahrtensegelbericht 2015

Kurzbericht und Fotoimpressionen

In 2015 ging die Fahrtensegelwoche der Monarch-Segler an die Müritz. Dort in Röbel am Südende der Müritz machten wir unsere Boote in der neuen Marina des Röbeler Seglervereins fest. Wir wurden in dieser schönen und großen Marina herzlich aufgenommen und konnten uns beinahe unsere Lieblingsbox selber wählen, da genügend Plätze zu dieser Jahreszeit frei waren. Ins Wasser kamen unsere Boote ganz professionell mittels eines großen Kranes und eines sehr freundlichen Kranmeisters.

Insgesamt nahmen elf Monarch-Segler an dieser Woche teil, wobei zwei Segler aus technischen bzw. privaten Problemen ohne ihr Boot anreisten und daher als Vorschoter auf den verschiedenen Monarchen mit segelten. Zusätzliche wurde die Flotte durch eine Etap 22 verstärkt, die zwei Segler vom Tankumsee dort gechartert hatten. Fünf Segler hatten ihre Partnerin dabei, die dann meist gemeinsam ein Damenprogramm absolvierten.

Kernwoche war die Zeit vom 30. Mai bis 7.Juni, jedoch waren bereits am 20. Mai einige Segler vor Ort und andere blieben bis zum 10.Juni.

Das Wetter meinte es sehr gut mit uns: wir hatten keinen Regen und keine totale Flaute; ein Tag war der Wind zu stark und insgesamt war es etwas zu kalt für die Jahreszeit.

Unsere Törns führten uns nach Sietow Dorf, Klink, Waren und zum Bolter Kanal. Dort nahmen für gewöhnlich ein Fischbrötchen als Stärkung zu uns und am Abend saßen wir dann meist alle gemeinsam im Hafenrestaurant in unserer Marina und aßen Fischgerichte mit frischem Fisch vom Müritzfischer. Oh, wie war diese Woche doch gesund!

Ein paar Eindrücke sollen die nachfolgenden Bilder vermitteln.